+(00) 123-345-11

News

Übungsdienst 12.04.2022 Thema Vegetationsbrandbekämpfung Teil 2

In der zweiten Übung zum Thema Vegetationsbrandbekämpfung, beschäftigten wir uns mit den unterschiedlichen Faltbehältern sowie den Tragbaren Pumpen. Des weiteren wurde nochmals auf die Handhabung von Löschrucksäcken und Feuerpatschen eingegangen. An kleineren Strohfeuern konnte dies dann auch ausprobiert werden.

 

 

Sonderdienst Absicherung Palmsonntagsprozession

Ganz nach dem Leitspruch

„Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr!“ 

Sperrten wir bei der Palmsonntagsprozession die Straßen im Verlauf der Prozessionsstrecke ab.

 

 

 

Übungsdienst 29.03.2022 Thema Vegetationsbrandbekämpfung Teil 1

Heute Abend übten wir einmal wieder das Vorgehen bei Waldbränden. Zusätzlich zur Beladung der Löschfahrzeuge kam auch Gerät aus dem Waldbrandsatz zum Einsatz.Diese zusätzliche Ausstattung ist in Rollcontainern oder Gitterboxen verlastet die mit dem Mehrzweckfahrzeug zur Einsatzstelle gebracht werden können.Die Übungsaufgabe heute bestand daraus das Ausbreiten des Feuers an zwei Flanken zu stoppen. An der linken Flanke wurde ein Löschangriff aufgebaut die rechte Flanke konnte mit Löschrucksäcken und Handwerkzeug bekämpft werden.

In dem steilen Gelände konnten einmal wieder gute Erfahrungen mit den Schlauchrucksäcken zum verlegen der Angriffsleitung gemacht werden.

 

 

 

Vegetationsbrandbekämpfung

Auch die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Hauenstein haben sich in den letzten Jahren verstärkt mit der Thematik Vegetationsbrände und deren Bekämpfung beschäftigt. Neben der Grundausstattung auf den Löschfahrzeugen wird zusätzliches Material vorgehalten das mit dem MZF 3 zur Einsatzstelle gebracht werden kann.
Um dieses Material einfacher und sicherer zu transportieren und lagern zu können sowie unsere Kräfte in Taktik zu schulen konnten in den letzten Monaten größtenteils in Eigenleistung mit Unterstützung der Verbandsgemeinde und des Fördervereins der Feuerwehr Hauenstein einige Projekte realisiert werden die wir hier vorstellen wollen.

1. Sandkiste
Die Sandkiste dient der Taktik Schulung, hier kann sehr anschaulich das Thema einfache taktiksche Waldbrandprognose vermittelt werden. Die unterschiedlichsten Geländeformen usw. können mit dem Sand und den Kunststoffbäumen einfach und schnell dargestellt werden.

2. Löschmodul für Kettendumper
Mit dem Kettendumper kann Material in unwegsames Gelände transportiert werden.
Mit dem jetzt vorhandenen Löschmodul können zum Beispiel abgelegene Feuerstellen abgelöscht oder Nachlöscharbeiten bei Vegetationsbränden durchgeführt werden.
Die 200 Liter aus dem Kunststofftank können durch die verbaute Pumpe abgegeben werden. Dem Wasser kann hier auch Netzmittel zugemischt werden.

3. Container für Schlauch- und Lastenrucksäcke
In dem Container können jetzt die vier Schlauchrucksäcke mit jeweils 60 Meter C-Schlauch und die fünf Lastenrucksäcke mit dem darin befindlichen D-Verteiler, Strahlrohren und D- Schläuchen zusammen transportiert werden. Zusätzlich konnten noch zwei D- Schlauchtragekörbe gelagert werden.

4. Lastenkraxe für Faltbehälter und Zubehör der Rucksackpumpe
Auf einer zusätzlichen  Lastenkraxe können jetzt ein 600 Liter Faltbehälter und ein Koffer für Zubehör gelagert werden. Der Transport im Gelände wird dadurch erheblich vereinfacht.

5. Rollcontainer für Stielwerkzeuge und weiteres Equipment
Auf dem Rollcontainer werden die Werkzeuge wie Gorgui Tool, Pulaski Axt, Spatenschaufeln usw. gelagert. Weiterhin ist hier Platz für die Löschrucksäcke, Armaturen, Netzmittelzumischung, PSA und weiteres Schlauchmaterial.

 

 

 

STROMAUSFALL

Ab 60 Minuten ohne Stromversorgung wird in unserer Verbandsgemeinde jedes Feuerwehrhaus von den Kameraden aus den jeweiligen Ortschaften besetzt.

Diese dient als Anlaufstelle für die Bürger um einen Notruf absetzen zu können. Da sowohl Festnetz als auch Mobilfunknetz wärend eines Stromausfalles binnen kurzer Zeit nicht mehr funktionsfähig sind.

Über eine Funkverbindung zur Leistelle können so Rettungsdienst und Notarzt alarmiert werden.

 

 

 

Spendenaktion für die Jugendfeuerwehren im Ahrtal

Damit die Hilfe weitergeht haben wir uns entschlossen für die Jugendfeuerwehren im Ahrtal eine Spendenaktion ins Leben zu rufen, mit dieser Aktion wollen wir die Jugendlichen und ihre Betreuer beim Neustart unterstützen. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Bis Mitte Oktober ist eine erneute Spendenübergabe in Dernau geplant.

 

 

St. Martin Feier am 07.11.2021

Ganz nach dem Leitspruch „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr!“

Leuchteten wir mit dem Lichtmast des HLF den Platz vor der Kirche aus und stellten die Brandwache für die Zeit der Veranstaltung vor der Kirche.

 

 

Unterstützung der Kameraden in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Auch die vergangene Woche unterstützten wieder Feuerwehrkräfte aus unserer Verbandsgemeinde die Kameraden in Bad Neuenahr-Ahrweiler bei der Sicherstellung des Schutzes der Stadt.

In zwei 48 Stunden Schichten waren jeweils 5 Einsatzkräfte zusammen mit ihren Kollegen aus den anderen Gebietskörperschaften des Leitstellenbereiches für den Grundschutz verantwortlich. Hierbei wurden ein Tank- beziehungsweise ein Hilfeleistungslöschfahrzeug besetzt. Das Tätigkeitsfeld erstreckte sich von Brandeinsätzen bis hin zu vielen kleineren Hilfeleistungen. So mussten beispielsweise nach einem Brand mehrerer Hundert Heuballen mehrfach Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Ebenso wurden für Einwohner und freiwillige Helfer etliche IBC Behälter mit Brauchwasser befüllt das für die Aufräumarbeiten benötigt wird. Zwischen den Einsätzen unterstützten wir die Kameraden beim Aufbau mehrerer Schwerlastregale oder dem umräumen in der Feuerwache. Da die Feuerwehr Bad Neuenahr-Ahrweiler in der Flut zwei Feuerwehrhäuser komplett verloren hat muss auch hier momentan sehr viel kompensiert und neu organisiert werden.

Eine Gruppe fuhr am Samstag auf dem Nachhauseweg ein Stück durch das Ahrtal bis Dernau um auch hier einen Eindruck vom Fortschritt der Aufräumarbeiten mitzunehmen. Dernau war nach der verehrenden Flutnacht für viele unserer Einsatzkräfte der erste Einsatzort, hier retteten wir freitags noch Menschen aus ihren Wohnungen oder leisteten auf die vielfältigste Art und Weise Hilfe. Damit die Hilfe weitergeht haben wir uns entschlossen für die Jugendfeuerwehren im Ahrtal eine Spendenaktion ins Leben zu rufen, mit dieser Aktion wollen wir die Jugendlichen und ihre Betreuer beim Neustart unterstützen. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Bis Mitte Oktober ist eine erneute Spendenübergabe in Dernau geplant.

 

Unser erster Einsatz im Katastrophen Gebiet an der Ahr

Am 15.07.2021 Morgens erfolgte die Anfrage der ADD für Kräfte und Einsatzmittel, um diese in das Katastrophengebiet ins nördliche Rheinland Pfalz zu schicken. Am Nachmittag starteten aus unserer Verbandsgemeinde der Einsatzleitwagen, ein Tanklöschfahrzeug, das Mehrzweckfahrzeug mit Schmutzwasserpumpen sowie Stromerzeuger und ein Mannschaftstransportfahrzeug.

Nachdem wir zusammen mit Kräften aus dem Landkreis SÜW aus dem Bereitstellungsraum in Emmelshausen in die Nähe von Ahrweiler verlegt hatten, wurde uns auch schon bald ein Auftrag zugeteilt.

Wir übernahmen in der Nacht mit dem Einsatzleitwagen die Einsatzleitung in Dernau, einem Ort an der Ahr.

Am Freitag Morgen wurde dann mit Unterstützung der Besatzungen unseres TLF und MZF begonnen in dem zerstörten Ort, Häuser zu durchsuchen. Dabei wurden wir, nachdem sie einen anderen Auftrag abgearbeitet hatten, von Kameraden aus Wilgartswiesen und dem Landkreis SÜW unterstützt.

Aus unserer Verbandsgemeinde waren Kräfte aus Hauenstein, Lug und Wilgartswiesen beteiligt.

 

 

© 2021 / ALL RIGHTS RESERVED